Challenge im nächtlichen Schneegestöber – Meilemer Team verpasst knapp Podestplatz

Am Wochenende Ende Oktober, an welchem sich über Nacht innert kürzester Zeit eine cm-dicke Schneedecke bildete, versammelten sich nach dem Eindunkeln zahlreiche Abenteurerinnen und Abenteurer der Kadetten Meilen, Stäfa, Winterthur, Zürich und Horgen, um an der traditionellen Nachtwanderung des Kadettenverbandes teilzunehmen. Dabei traten die Teilnehmenden in Zweiter Teams gegeneinander an und mussten selbständig mit Karte und Kompass von Posten zu Posten den Weg zu einem für sie unbekannten Ziel finden. Die Strecke führte dieses Mal über rund 25 Km von Baar ins Sihltal über den Hirzel nach Horgen und die Teams absolvierten verschiedene Posten mit Geschicklichkeitsaufgaben, Fragen zu Allgemeinwissen und sportlichen Herausforderungen. Der grösste Challenge bestand dieses Jahr aber darin, während dem unaufhörlichen Schneegestöber den Weg durch die verschneite und im Mondlicht eindrucksvoll strahlende Winterlandschaft zu finden. Die Spitzenteams in der ersten Kategorie lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen, an dessen Ende schliesslich das Meilemer Team nur gerade 1.5 Punkte von den beiden zweitplatzierten Gruppen trennte und der erste Platz von den Titelverteidigern aus Stäfa erfolgreich verteidigt wurde. In der zweiten Kategorie brachte ein Team aus Horgen den Sieg nach Hause. Alle Abenteurerinnen und Abenteurer haben aber unvergessliche Erinnerungen einer eindrucksvollen und sicherlich unvergesslichen Wanderung durch die nächtliche Winterlandschaft gewonnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.